Strompreisvergleich

  • Sparen Sie bis zu 40%
  • Ökostrom Tarife
  • Tiefstpreis-Garantie

Vergleichen Sie jetzt kostenlos

kWh
1800 kWh 2500 kWh 3500 kWh 4500 kWh

Über 1.000 Stromanbierter im Vergleich

Strompreisrechner 2017 – Günstige Strompreise berechnen!

Wie finde ich einen Stromanbieter mit dem Strompreisrechner?

strompreisrechner-3Wer neu in eine Stadt gezogen ist, wird sich zunächst nach einem Stromanbieter umschauen müssen. Natürlich gibt es in der Wohnung bereits ohne Anmeldung Strom, doch dieser wird vom örtlichen Grundversorger, also in der Regel den Stadtwerken, zum Basistarif abgerechnet.
Doch in der Regel ist dies nicht die günstigste Möglichkeit seinen Strom zu beziehen, sondern lediglich eine sehr einfache Möglichkeit.
Doch in der Regel zahlt man beim Basistarif des Anbieters zu viel für seinen Strom, denn mit einem anderen Tarif ist der Strom für gewöhnlich deutlich preiswerter. Dies kann man leicht mit einem Strompreisrechner herausfinden. Deshalb sollte man sich am besten schon vor dem Einzug, spätestens aber umgehend nach dem Einzug um einen Vertrag bei einem Stromanbieter kümmern und einen Strompreisrechner nutzen. Hier gibt es meist die Auswahl zwischen lokalen und überregionalen Anbietern. Diese haben oft stark abweichende Tarifstrukturen.

Deswegen sollte man die verschiedenen Anbieter vergleichen, denn nur so lässt sich der beste Tarif finden. Um den Vergleich aber auch wirklich gut durchführen zu können, sollte man sich selbstverständlich vorher Gedanken über den vermuteten Stromverbrauch machen, denn nur so kann man sich in eine verschiedenen Verbrauchsgruppen einordnen und so das passende Angebot finden.

Warum sollte ich den Stromanbieter wechseln?

Natürlich kann man nicht nur bei der Neuanmeldung ordentlich sparen, sondern auch dann, wenn man bereits einen bestehenden Stromvertrag hat. Denn oft ändern sich die Angebote und man kann mit einem Wechsel ordentlich Geld sparen. strompreisrechner-1Doch auch wenn die Preise konstant geblieben sind sollte man stets vergleichen, denn auch der eigene Verbrauch kann sich verändert haben und mit dieser Veränderung sollte man natürlich auch den eigenen Tarif anpassen.
Zwar kann es sinnvoll sein beim eigenen Anbieter einen Tarifwechsel anzufragen, doch oft ist dieser nicht so attraktiv wie der Wechsel zu einem anderen Anbieter.
Das liegt vor allem daran, dass andere Anbieter ihren Neukunden eine gewisse Prämie zahlen. So kann man vom Wechsel schnell ordentlich profitieren. Doch selbstverständlich ist auch an dieser Stelle eine gewisse Vorsicht geboten. Denn oft bindet man sich für eine gewisse Zeit an den Anbieter, wenn man solche eine Prämie in Anspruch nimmt.
Man tauscht also seine Flexibilität in der Anbieterwahl gegen einen temporären Preisvorteil oder eine Einmalzahlung. Hier lässt sich leider keine pauschale Antwort geben, denn jeder muss individuell entscheiden, welche Variante für ihn attraktiver ist. Oft ist es aber so, dass ein regelmäßiger Wechsel einen deutlich größeren finanziellen Vorteil bietet, als eine einmalig gezahlte Prämie. Hier finden Sie noch mehr Informationen zum Strompreisrechner und Stromtarifvergleich: www.bfai.com/strom/stromtarifvergleich/

Wie kann ich bei meinem aktuellen Anbieter kündigen?

Das Kündigen beim eigenen Anbieter kann formlos in der Schriftform erfolgen. Wenn keine andere Frist vereinbart wurde, dann gilt für gewöhnlich eine Frist von zwei Wochen. Hierbei informiert der eigene Anbieter den städtischen Grundversorger über die anstehende Kündigung. So wird der Haushalt zum Termin der Kündigung wieder auf das Angebot des Grundversorgers umgestellt.
Doch natürlich gibt es auch die Möglichkeit zum genannten Termin einen anderen Anbieter als den Grundversorger zu beauftragen.
Doch natürlich ist es gar nicht notwendig die Kündigung selbst zu tätigen, denn alle Stromanbieter bieten ihren Kunden natürlich auch einen Kündigungsservice für bestehende Verträge.
So muss man den neuen Anbieter lediglich über seine bestehende Kündigungsfrist informieren und dieser leitet den nahtlosen Übergang in die Wege. So wird der Wechsel des Anbieters ganz bequem für Sie erledigt. Sie müssen also lediglich den Wechsel bei Ihrem neuen Wunschanbieter beantragen und alles weitere wird für Sie erledigt. Sie haben mit einem Wechsel also kaum Arbeit, aber natürlich die Möglichkeit eine ganze Menge Geld mit dem Wechsel zu sparen.

Mit einem Strompreisrechner den besten Anbieter finden

strompreisrechner-4Eine sehr gute Möglichkeit, um den richtigen Anbieter zu finden, ist ein Strompreisrechner (Diesen finden Sie hier: http://www.bfai.com/strom/stromrechner). Dieser listet die in der Region verfügbaren Stromanbieter auf und gibt die Möglichkeit diese zu vergleichen. Dabei werden natürlich nicht nur die Preise und die verschiedenen Tarife dargestellt, sondern auch etwaige Angebot, wie zum Beispiel Prämien für Neukunden. Denn gerade durch Prämien kann ein potentieller Wechsel schnell noch deutlich attraktiver werden.
Darüber hinaus ist solch ein Vergleich mit Strompreisrechner gerade wegen der zahlreichen überregionalen Anbieter Gold wert, denn natürlich kennt fast jeder Ortsansässige den lokalen Anbieter. Doch wer kennt schon die zahlreichen verschiedenen überregionalen Anbieter die mit Spartarifen und anderen Werbemaßnahmen locken? Ein Vergleich der verschiedenen Anbieter mit dem Strompreisrechner nimmt Ihnen an dieser Stelle die Arbeit ab und gibt Ihnen die Möglichkeit die zahlreichen Stromversorger ganz bequem miteinander zu vergleichen.

Wie funktioniert ein Strompreisrechner?

Doch manch einer wird sich nun fragen, wie genau ein Strompreisrechner funktioniert? Das ist eigentlich ganz einfach erklärt. Ein Strompreisrechner ist mit den Informationen über die verschiedenen Tarife und die zahlreichen Abstufungen innerhalb der Tarife informiert und kann so stets das beste Angebot berechnen. strompreisrechner-2Dafür ist es lediglich notwendig den eigenen Wohnort und natürlich auch den zu erwartenden Verbrauch anzugeben.
Denn bereit anhand dieser beiden Angaben ist der Strompreisrechner in der Lage für Sie die Angebote der zahlreichen Stromanbieter zu berechnen. Sie erhalten also eine Liste mit allen in Ihrer Region verfügbaren Anbietern und natürlich auch sofort die passenden Angebote dazu. Oft liegen die Spitzenreiter dicht beieinander. Deshalb sollte nicht nur der reine Preis verglichen werden, sondern auch weitere Faktoren, die natürlich im Strompreisrechner angezeigt werden. Das gilt natürlich vor allem für die Kündigungsfrist. Doch auch die Aussicht auf eine Prämie ist oft ein Argument für einen bestimmten Anbieter.
Und natürlich sollte man bedenken, dass sich die Angebote in Zukunft wieder ändern können. Wer also gerne immer den günstigen Preis haben möchte, der sollte von langer Vertragsbindung Abstand nehmen, denn nur so kann er regelmäßig mit Hilfe von einem Strompreisrechner den günstigsten Anbieter finden und diesen nutzen. Und auch wenn sich das ein wenig aufwändig anhört ist es das nicht, denn der Wechsel des Anbieters dauert über das Internet nur ein paar Minuten. Wer also schon länger bei seinem Anbieter ist sollte die Gelegenheit nutzen und den aktuell gezahlten Preis mit einem Strompreisrechner auf Herz und Nieren prüfen.

Strompreisrechner am 21. November 2016 ist bewertet mit 4.8 of 5