Strompreisvergleich

  • Sparen Sie bis zu 40%
  • Ökostrom Tarife
  • Tiefstpreis-Garantie

Vergleichen Sie jetzt kostenlos

kWh
1800 kWh 2500 kWh 3500 kWh 4500 kWh

Über 1.000 Stromanbierter im Vergleich

Günstige Stromanbieter Hamburg 2017 – Preise vergleichen!

Sparen beim Strom

Das Energiewirtschaftsgesetz bedeutete einen großen Einschnitt und die Neuordnung der Versorgung mit Strom und Gas. 1998 wurde der Strommarkt in Deutschland liberalisiert und zahlreiche neue Anbieter strömten auf den Markt. Verbraucher hofften auf zunehmenden Wettbewerb und fallende Preise für ihren Energieverbrauch. In den ersten Jahren wurde diese Hoffnung auch erfüllt und neue Unternehmen traten mit deutlich günstigeren Tarifen auf den Markt. guenstiger_stromanbieter_hamburg-2
Allerdings haben sich seit 1998 die Preise pro Kilowattstunde verbrauchten Strom deutlich verteuert. Die Umlage für erneuerbare Energien ist dabei ein wesentlicher Faktor. Zum anderen wird der Strommarkt immer noch von wenigen Großanbietern beherrscht. Ein großer Vorteil für alle Verbraucher ist die freie Wahl des Stromanbieters am Markt. Somit kann in der eigenen Region ein günstiger Anbieter gewählt werden. Heute gibt es hunderte von Tarifen in der Region zur Auswahl. Ohne einen Vergleich sieht kein Verbraucher mehr durch den Tarifdschungel.

Warum es lohnt Strompreise zu vergleichen

Ein gründlicher Vergleich der Stromanbieter in der Region hilft bares Geld zu sparen. Der Vergleich ist über ein Vergleichsportal im Internet leicht und schnell durchführbar. Mit wenigen Eingaben kann ein billiger Stromanbieter Hamburg gefunden werden. Durch den Vergleich des Angebotes am Markt und einen anschließenden Wechsels zu einem günstigen Anbieter, kann das Budget einer Familie schnell um mehrere hundert Euro im Jahr entlastet werden. Die preislichen Unterschiede zwischen Stromanbieter in Hamburg (Diese finden Sie hier: www.stromvergleich.hamburg/stromanbieter) und deren Tarifen ist enorm.

Dazu ist lediglich die Eingabe der Postleitzahl sowie des jährlichen Verbrauchs in Kilowattstunden notwendig. Durch weitere Eingaben wie der Berücksichtigung von Bonusmodellen, Ökostrom, Preisgarantien oder Laufzeiten wird das Ergebnis weiter auf die persönlichen Wünsche verfeinert. So findet der Verbraucher den für sich am besten passenden Tarif.

Ganz bequem den Stromanbieter wechseln

Der Wechsel funktioniert ebenfalls ganz bequem online mit dem Absenden des Antrages beim neuen Anbieter. Diese Funktion steht nach Abschluss der Vergleiches zur Verfügung und es ist denkbar einfach. Alternativ können die Unterlagen zum Wechsel auch per Post angefordert werden. Außerdem kümmert sich das neu ausgesuchte Unternehmen auch gleich um die Kündigung des bestehenden Vertrages. guenstiger_stromanbieter_hamburg-4Zum Ausfüllen des Antrages wird der Name des aktuellen Anbieters am besten mit Vertragsnummer benötigt sowie die Zählernummer für die Messung des Verbrauchs.
Für Neukunden gibt es oftmals einen Bonus, der mit in die Berechnung einfließt. Dieser gilt allerdings meistens nur im ersten Jahr und fällt dann weg. Zudem sollte man sich die Konditionen für den Erhalt der Gutschrift genau ansehen.

Bei einem Umzug gibt es meistens ein Sonderkündigungsrecht im Vertrag. Der Vertrag kann dann sofort beendet werden und dem Wechsel zu einem neuen Anbieter steht nichts im Weg. Manchmal kann es vorkommen, das der alte Anbieter in das Umzugsgebiet gar nicht liefert. Dann ist eine Kündigung oder Auflösung des Vertrages unumgänglich.
Die Gefahr durch den Anbieterwechsel womöglich ohne Stromversorgung dazustehen besteht nicht. In aller Regel übernimmt der neue Anbieter nach Vertragsende nahtlos die Versorgung. Sollte dies im Ausnahmefall nicht sofort möglich sein, springt der örtliche Grundversorger für die Zwischenzeit ein. Dazu ist dieser per Gesetz verpflichtet. Noch wichtig: zum Wechseltermin muss der Zählerstand abgelesen und übermittelt werden.

Was gilt es zu beachten?

Der Preis für den Strom ist eine Seite der Medaille, es gibt aber noch mindestens eine weitere. Der günstige Preis nutzt wenig, wenn die Vertragsbedingungen vielleicht unfair sind oder Fallstricke für den Verbraucher enthalten. Bei der Suche nach einem preiswerten Stromlieferant sollten einige Kriterien beachtet werden.

guenstiger_stromanbieter_hamburg-3Neben den Jahreskosten spielen Faktoren wie Vertragsdauer, Bonusmodelle, Preisgarantien und Kündigungsmöglichkeiten eine wichtige Rolle. Gute Bewertungen von anderen Kunden sorgen zudem für ein gutes Bauchgefühl bei der Wahl eines anderen Anbieters.
Angeschaut werden sollte die monatlich anfallende Grundgebühr sowie die Kosten pro Kilowattstunde im Verbrauch bei einem Anbieter. Wer wenig Strom verbraucht, sollte auf eine geringe Grundgebühr achten.

Eine lange Vertragsdauer sollte eher vermieden werden. Vor allem wenn die Preisgarantie nicht vorhanden ist oder diese unterhalb der Laufzeit des Vertrages liegt. Die Preisgarantie gibt dem Neukunden Sicherheit, dass der ermittelte Preis nicht demnächst schon wieder erhöht wird. Der Strommarkt entwickelt sich dynamisch und es gibt regelmäßig Sonderaktionen für Neukunden. Gut ist eine Vertragsdauer von maximal einem Jahr.

Einige Anbieter verkaufen sogenannte Strompakete. Eine festgelegte Anzahl von Kilowattstunden in einem bestimmten Zeitraum – zum Beispiel ein Jahr – wird gekauft. Wer genau weiß, wie viel Strom er in dem Zeitfenster verbraucht, kann damit gut und günstig fahren. Ein Mehrverbrauch muss nämlich teuer nach geordert werden. Oftmals wird dabei um Vorkasse gebeten, davon ist abzuraten.

Mit Ökostrom die Umwelt schonen und dabei sparen

guenstiger_stromanbieter_hamburg-1Ökostrom-Tarife sind günstiger als man denkt und schlagen die meisten lokalen Versorger im Preis. Zudem nehmen Themen wie Umweltschutz und nachhaltiges Handeln für viele Verbraucher einen hohen Stellenwert ein. Das Angebot an Tarifen mit grünem Strom ist sehr groß geworden. Daher gibt es Vergleiche, die sich ausschließlich auf diese Ökostrom-Tarife konzentrieren. Konventionelle Tarife werden dabei ausgeblendet.

Mit dem Wechsel zu einem Ökostrom-Anbieter kann gleichzeitig Geld gespart werden und etwas für die Umwelt getan werden. Das ist ein persönlicher Beitrag zur Energiewende im
Land. Wer reinen Ökostrom haben will, sollte einen Anbieter wählen, der nichts anderes in seinen Tarifen anbietet. Einige Unternehmen fahren nämlich mehrgleisig und bieten neben Ökostrom auch Tarife mit Kohle- oder Atomstrom an. Viele Verbraucher lehnen dies ab und wollen konsequent nachhaltig agieren. Somit kann jeder selbst entscheiden, wem er sein Vertrauen und Geld schenken will. Mehr Informationen zu Ökostrom: http://www.bfai.com/stromvergleich/oekostrom/

günstiger Stromanbieter Hamburg am 21. November 2016 ist bewertet mit 4.8 of 5